Fahrzeug jetzt kostenlos bewerten

Fahrzeug jetzt kostenlos bewerten lassen

 

Bewertung

  • Gratis
  • Anonym
  • Marktgerecht

KFZ Daten eingeben &
unverbindlich Preis
Einschätzung erhalten.

Termin

  • Bei uns vor Ort
  • Zuhause bei Ihnen
  • bei Ihrer Arbeitsplatz

Sie entscheiden, wo die KFZ – Besichtigung Statt finden soll!

Bezahlung

  • Bar vor Ort
  • Überweisung
  • Bareinzahlung

Bei einer Einigung wird ein Vertrag erstellt & das KFZ direkt bezahlt .

Abholung

  • Kostenfreie Abholung
  • Kostenfreie Abmeldung
  • Alles Kostenlos

Wir Managen alles verlassen Sie sich auf unsere Erfahrung.

Die gefahrene Kilometerleistung – Wichtig für ein gutes Geschäft!

Wird ein Auto regelmäßig gewartet und werden Verschleißteile bei Bedarf ausgetauscht, dann kann es auch sehr lange im Einsatz bleiben. Und das betrifft nicht nur große Fahrzeuge. Auch Kleinwagen mit einer Kilometerleistung von mehr als 200.000 Kilometern rollen gesund und munter durch unsere Straßen. Natürlich freut sich jeder Autokäufer über ein Fahrzeug, das vor allem auch in der Garage gestanden hat. So manch ein Rentner, der nicht mehr viel Auto fährt, hat genau ein solches Fahrzeug im Angebot. Nicht mehr ganz jung, aber noch keine 100.000 Kilometer auf dem Tacho. Oder auch Zweitwagen weisen oft eine geringe Kilometerzahl auf. Bei Fahrzeugen, die schon ein paarmal unseren Erdball umkreist haben, muss genau darauf geachtet werden, welche Verschleißteile schon ausgetauscht worden sind. Das können vor allem auch folgende Elemente sein:

  • Die Bremsbeläge und die Bremsscheiben

  • Die Kupplung

  • Die Stoßdämpfer

  • Manchmal auch der Kühler

Sind diese Reparaturen bereits erfolgt, dann kann auch ein Auto mit einer hohen Kilometerleistung noch einen stolzen Verkaufspreis erzielen. Genau genommen kann fast jedes Element in Ihrem Auto ausgetauscht werden, bis hin zum Motor. Wenn ein Liebhaberwagen jede Reparatur bekommt, nach der er verlangt, dann kann er im Verlauf der Austauschmaßnahmen fast schon wieder zu einem Neuwagen werden. Es spielt also immer eine Rolle, ob Sie mit Ihrem Auto viele Kilometer gefahren sind oder ob Sie das Fahrzeug eher in der Garage geschont haben. Aber gut gewartete Autos mit einer hohen Kilometerleistung können aber trotzdem einen ordentlichen Verkaufspreis erzielen. Eine gute Basis, wenn Sie Ihr Auto innerhalb von 24 Stunden verkaufen möchten.

Das Wartungsbuch. Das gibt es zu beachten:

Keine Frage: Ein jährlicher Ölwechsel gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Autos. Falls Sie mehr als 15.000 Kilometer pro Jahr fahren, dann sollten Sie diesen Zyklus auch direkt an die Fahrleistung anbinden. Wartung bedeutet natürlich noch mehr als nur der Ölwechsel. Bei vielen Herstellern teilt sich die Wartung in abwechselnde Inspektionen und Fitness-Checks auf. Hierbei werden unterschiedliche Verschleißteile überprüft:

  • Motorkühlmittel

  • Luftfilter

  • Zündkerzen

  • Verteilergetriebe

  • Antriebswellenmanschetten

  • Auspuffanlage

  • Kühl- und Heizsystem

  • Klimaanlage

  • Karosseriedurchrostung

  • Schalthebel

  • Kupplung

  • Bremspedal

  • Trommelbremsen

  • Lenkgetriebe

  • ...und vieles mehr

Wichtig: Lassen Sie sich die Inspektionen dokumentieren!

Es hilft wenig, Ihrem Autoankäufer einfach nur zu erzählen, dass diese Inspektionen und Fitness-Checks regelmäßig durchgeführt worden sind. Sie sollten hierzu auch den passenden Beweis erbringen. Und dieser Beweis sollte dann im Wartungsbuch zu Ihrem Auto stehen. Im Idealfalle wurden die Wartungsecks direkt von einer Vertragswerkstatt erbracht. Aber auch Inspektionen von freien Werkstätten müssen kein großer Nachteil sein. Heben Sie auch die Rechnungen von erfolgten Reparaturen und dem Austausch von Verschleißteilen auf. Heften Sie diese in einem Ordner ab, so dass der Ankäufer Ihres Fahrzeuges schnell erkennen kann, was bereits in den Wagen investiert wurde und welche Reparaturen vielleicht in der Zukunft noch anstehen könnten. Auch das sind wichtige Kriterien, die am Ende Wirkungen auf den Verkaufspreis Ihres Autos haben werden.