Was ist im Auto-Kaufvertrag enthalten?

Zunächst einmal muss das Fahrzeug identifiziert werden, damit es keine Missverständnisse darüber gibt, welches Fahrzeug denn nun verkauft worden ist.

Das sind diese Angaben:

  • Die Fahrzeug-Identnummer

  • Das bisherige amtliche Kennzeichen

  • Der Kilometerstand

  • Der Hersteller und der Fahrzeugtyp

  • Die nächste Hauptuntersuchung

  • Und ggf. die Fahrzeuggestellnummer

Weiterhin muss im Kaufvertrag aufgeführt werden, zu welchem Kaufpreis das Fahrzeug veräußert wird und auf welche Weise diese Zahlung zu entrichten ist.

Der Empfang wichtiger Dokumente, die im Zusammenhang mit dem Auto stehen, sollte vom Käufer bestätigt werden. Das können sein:

  • Die Zulassungsbescheinigungen (Kfz-Schein und Kfz-Brief)

  • Die Bescheinigung der letzten Hauptuntersuchung

  • Die Bescheinigung der letzten Abgasuntersuchung

  • Die Autoschlüssel sowie vorhandene Zweitschlüssel

  • Das amtliche Kennzeichen

  • Evtl. die Stilllegungsbescheinigung

Im Kaufvertrag muss der Verkäufer außerdem erklären, dass das Auto sich mit allem Zubehör und der Zusatzausstattung in seinem uneingeschränkten Eigentum befindet. Dieses Zubehör und die Ausstattung sollten auch im Kaufvertrag aufgeführt werden. Dann stimmt auch die rechtliche Grundlage des Kaufvertrags.

Wenn Sie Ihr Auto über den Autoankauf.Berlin verkaufen, dann bringen wir gerne den passenden Kaufvertrag schon mit. Sie können sich dann Zeit nehmen, den Kaufvertrag genau zu studieren, um sicher zu gehen, dass Sie Ihr Fahrzeug bequem und ohne Risiko verkaufen.